Letztes Feedback

Meta





 

Gefühle

Die Nacht war wieder eine Katastophe: nicht nur, dass es unerträglich heiß war, sondern die Verbände jucken unnachgiebig. Außen kratzen bringt nur bedingt etwas, das Wälzen im Bett weckt einen jedes Mal auf, da es drückt und piekst. Aber heute kommen die Verbände ab.

Schere und Waschmittel liegen bereit, Mieder heruntergewurschelt und dann gehts los. Die Klebeverbände sitzen fest, also immer wieder den Duschkopf so einstellen, dass das Wasser darauf prasselt. Und dann ziehen. Allerdings habe ich Sorge, dass ich meine gelöste Oberhaut wieder abziehe. Abhilfe bringt eine Schere, mit der ich vorsichtig den Verband aufschneide. Stück für Stück schneide ich und ziehe. Der Rest hängt an den Schamhaaren- auch eine Art des Waxing

Endlich geschafft- der Verband liegt nass und klumpig in der Dusche und ich bin frei. Vorsichtig schaue ich in den Spiegel: einige Stellen sind blau bzw. blutunterlaufen, teils geschwollen und man kann jetzt schon sehen, dass die Hüfthöcker weg sind. Erschöpft wickele ich mich in ein Handtuch, tupfe mich vorsichtig ab und lege mir das Ersatzmieder zurecht, nachdem ich das andere gewaschen habe. Dieses hat den Vorteil, dass es Träger hat und je einen Seitenreissverschluss. Angeblich sollte es zu groß sein, aber trotz XXL sitzt es fest.Liegt wohl an der französischen Marke. Werde wohl heute abend wieder das mitgegebene anziehen, wobei sich dort der obere Rand unter der Brust immer wieder umschlägt. Dafür habe ich noch Hosenträger ausgegraben, die ich zwischen den Brüsten befestigt habe. Allerdings drücken die Schnallen dabei ins Fleisch. Mal sehen, was ich machen werde.

 

28.7.13 16:33

Letzte Einträge: Schmerzen oder Jucken, Tag 4, Abhilfe, müde, aufgebläht, weiter

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen